fbpx
HomeE-Auto kaufenSteuervorteil für Dienstwagen mit E-Antrieb
E-Auto kaufen
Tags: , , , ,

Steuervorteil für Dienstwagen mit E-Antrieb

Das Bundeskabinett beschloss im Sommer eine milliardenschwere Förderung für Dienstfahrzeuge mit E-Antrieb. Konkret bedeutet das: Arbeitnehmer, die ihren Elektro-Dienstwagen auch privat nutzen, müssen monatlich bald nur noch einen halbierten Prozentsatz als geldwerten Vorteil versteuern.

19. Dezember 2018Artikel teilenDiesen Artikel teilenLesedauer: 3 MinutenAutor des Artikels: Theresa Aurbach
  • N-ERGIE - Blog - Steuervorteil für Dienstwägen mit E-Antrieb

Bisher muss ein Arbeitnehmer, der seinen Firmenwagen privat nutzt, monatlich ein Prozent von dessen Listenpreis als geldwerten Vorteil versteuern. Für Elektro- und Hybridfahrzeuge wird es künftig einen vergünstigten Satz von 0,5 Prozent geben. Hierbei ist egal, ob pauschal oder über ein Fahrtenbuch abgerechnet wird.

Die Neuregelung gilt für Elektro- und Plug-in-Hybridfahrzeuge, die zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2021 angeschafft oder geleast werden. Von dieser Förderung erwartet die Bundesregierung einen Schub für die Elektromobilität. Arbeitnehmer mit privat genutztem E-Dienstwagen dürfte die Ersparnis freuen.

Elektrisch fahren, Steuern sparen

Der monatliche Steuervorteil schlägt nämlich in der Tat ins Gewicht, was ein einfaches Beispiel zeigt. Fährt man beispielsweise die Mercedes E-Klasse als Dienstwagen und nutzt diese auch für Privatfahrten, lohnt sich für den Arbeitnehmer aus steuerlicher Sicht ein Umstieg auf die elektrische Version. Vergleicht man das Diesel-Modell mit dem Plug-in-Hybrid, ergibt sich beim geldwerten Vorteil eine monatliche Ersparnis von 250 Euro:

  • E 300 d: Bei einem Listenpreis von etwa 54.000 Euro und einem Steuersatz von 1 Prozent ergibt sich ein geldwerter Vorteil von 540 Euro.
  • E 300 de Plug-In-Hybrid: Bei einem Listenpreis von 58.000 Euro und dem ermäßigten Steuersatz von nur 0,5 Prozent ergibt sich ein geldwerter Vorteil von 290 Euro.

Obwohl der E 300 de einen höheren Listenpreis hat, werden für den Plug-in-Hybrid weniger Steuern fällig als für den günstigeren E 300 d mit Verbrennungsmotor. Hier gilt: Je höher der Listenpreis des Firmenwagens, desto höher ist auch die Steuerersparnis. Bei einem E-Auto der Mittelklasse fällt die Ersparnis durch die neue Regelung dementsprechend weniger ins Gewicht als im hochpreisigen Segment wie beispielsweise Mercedes-Benz.

Markthochlauf für Elektromobilität?

Doch nicht nur die Arbeitnehmer und Unternehmen könnten von der im Sommer neu beschlossenen Steuerentlastung profitieren. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer teilte der Deutschen Presse-Agentur nach dem Beschluss des Bundeskabinetts im August mit: „Damit kann sich auch ein reger Gebrauchtwagenmarkt etablieren. E-Fahrzeuge werden dadurch preiswerter und für eine breite Kundengruppe interessanter.“ Auch der Verband der Automobilindustrie bewertete den Steuervorteil für E-Dienstwagen als „guten Beitrag“ zum Markthochlauf der Elektromobilität. Die Gesetzesänderung werde vor allem in den Jahren 2019 und 2020 relevant, denn dann erscheine eine Vielzahl neuer E-Modelle auf dem Markt.

Umweltbonus für E-Fahrzeuge

Gut zu wissen: Bei der Kfz-Steuer genossen Fahrzeuge mit reinem E-Antrieb bereits vor der Gesetzesänderung eine erhebliche Vergünstigung. E-Fahrzeuge mit Erstzulassung zwischen dem 18. Mai 2011 und dem 31. Dezember 2020 sind nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Und nach Ablauf dieser Steuerbefreiung wird nur eine ermäßigte Kraftfahrzeugsteuer von 50 Prozent fällig.

Neben der Steuervergünstigung fördert die Bundesregierung E-Autos seit Juli 2016 außerdem mit einem Umweltbonus von bis zu 4.000 Euro. Für Plug-in-Hybride bekommt man immerhin bis zu 3.000 Euro. Auch diese Prämie gibt es unabhängig davon, ob man das Fahrzeug kauft oder least. Der Umweltbonus wird durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bewilligt und gilt für alle förderfähigen E-Autos auf der sogenannten BAFA-Liste. Die Prämie erhalten Unternehmen genauso wie Privatpersonen, Vereine und kommunale Betriebe. Neben dem Steuervorteil ist vor allem die Umweltprämie für viele Unternehmen ein Anreiz, den Fuhrpark mit E-Autos auszustatten. Die Zahlen sprechen für sich: Fast 47.000 Flottenfahrzeuge in Unternehmen konnten bereits vom Umweltbonus profitieren (Stand 30.09.2018).

Mit gutem Beispiel vorausfahren

Dass Elektromobilität im Arbeitsalltag durchaus funktionieren kann, zeigt die N-ERGIE Flotte. Nachdem wir 2016 unseren Fuhrpark kritisch unter die Lupe genommen hatten, in einer Fuhrparkanalyse gefahrene Strecken den maximalen Reichweiten gegenüberstellten und Fahrprofile definierten, war das erfreuliche Ergebnis: Bei der N-ERGIE ist noch mehr E-Mobilität machbar! 2017 erweiterten wir unseren Fuhrpark deshalb um 67 VW e-Golf und betreiben nun eine Flotte mit insgesamt mehr als 100 E-Fahrzeugen. Aufgeladen werden diese über eine eigene Ladeinfrastruktur.

Im Rahmen der Fuhrparkanalyse wurde auch deutlich, dass die Fahrtstrecke im Carpool durchschnittlich bei 65 Kilometer pro Tag liegt. Für neue E-Modelle mit 150 Kilometern Reichweite also kein Problem. Eine anfängliche Skepsis unter den Mitarbeitern hat sich nicht bestätigt, denn für einen Großteil der tatsächlichen Fahrten würden sogar Fahrzeuge mit weit geringerer Reichweite genügen. Mit dieser Erfahrung stehen wir gerne anderen Unternehmen zur Seite, die darüber nachdenken Ihren Fuhrpark zu elektrifizieren.

Machen Sie sich selbst ein Bild und drehen Sie eine virtuelle Runde auf unserem E-Fuhrparkgelände:

Diesen Artikel teilen
Kategorie: E-Auto kaufen
Tags: , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

E-Auto fahren|

Carsharing und Elektromobilität

Carsharing und Elektromobilität harmonieren ausgezeichnet miteinander. Schon heute sind überdurchschnittlich viele E-Autos in Carsharing-Flotten zu finden. Wieso funktionieren elektrisch betriebene Fahrzeuge ausgerechnet im Modell „Auto-teilen-statt-kaufen“ so gut?

Mehr Beiträge rund ums Elektroauto

Wir machen Sie e-mobil

Unsere Produkte und Services für Ihre E-Mobilität