fbpx
HomeE-Auto fahrenLeben mit E-Auto: Die neue Entspanntheit
E-Auto fahren
Tags: , , , , ,

Leben mit E-Auto: Die neue Entspanntheit

Spaß am Fahren ist für viele E-Mobilisten das Argument für ein E-Auto. Die rasante Beschleunigung ist dabei nur ein Aspekt. Elektromobilität heißt auch: mehr Achtsamkeit, weniger CO₂, neue Wege gehen – und ein Leben im Fortschritt.

29. August 2018Artikel teilenDiesen Artikel teilenLesedauer: 2 MinutenAutor des Artikels: Theresa Aurbach
  • N-ERGIE - Blog - Neue Entspanntheit

Starten auf Knopfdruck, lautlos durch die Straßen rauschen, Batterie aufladen beim Bergabfahren: Was wie Zukunft klingt, ist für Besitzer von E-Autos Realität. Mit der Entscheidung für Elektro winkt ein ganz neuer Fahrspaß – und ein neues Lebensgefühl. Denn E-Autos verwandeln „Auftanken“ in „Aufladen“, erfordern bewusstes, vorausschauendes Fahren und oft auch veränderte Routen – und Routinen. Statt der Tanke um die Ecke zählen jetzt die heimische Ladestation und das öffentliche Ladesäulennetz, statt fünf Minuten Tankzeit heißt es, je nach Modell, mindestens 30 Minuten Ladepause.

Mehr Transparenz, mehr Kontrolle – mehr Zeit

Diese veränderten Umstände sorgen nicht nur für andere Gewohnheiten, sondern auch für neue Chancen und mehr Achtsamkeit: Viele E-Autos zeigen im Display ganz genau, wie und wo die Energie verbraucht wird. Die meisten E-Auto-Fahrer schätzen diese volle Transparenz und nutzen sie als Ansporn für ein sparsames, entspanntes Fahrverhalten – und für mehr Reichweite pro Ladegang.

Noch mehr Entspanntheit verspricht der Blick in die Zukunft; vor allem in Sachen Zeit- und Routenplanung: Mit jedem neu entwickelten E-Auto-Modell auf dem Markt steigt die maximale Reichweiten-Power. Zudem wachsen die Ladeinfrastruktur in der Region und auch die Zahl der Schnell-Lader stets und ständig. Was also jetzt noch einiges an Organisation bei der Planung rund ums Laden und die Ladezeit kostet, dürfte schon bald kein Thema mehr sein.

Vorsprung im Design – und in der Erfahrung

Ein weiteres Plus der E-Mobilität: Für viele Autohersteller gelten E-Autos als Aushängeschild für Innovation und Fortschritt. Das bringt sie auch in Sachen Design auf die Überholspur. E-Autos können sich frei machen vom Verbrenner als Stereotyp und auf futuristische Formen setzen. Wofür noch eine Motorhaube, wenn die Batterie in den Unterboden passt, fragt zum Beispiel James Kelly, Professor für Transportation Design an der Hochschule Pforzheim, in einem interessanten Interview mit Business Insider Deutschland.

Wer schon jetzt elektrisch leise und stilvoll unterwegs ist, gilt letztendlich nicht nur als Fortschrittsdenker und als einer von rund 55.000 E-Auto-Pionieren in Deutschland, sondern auch als Botschafter. Wissen und Erfahrungen werden im Bekanntenkreis geteilt, neugierige Fragen von Fremden und Freunden beantwortet und Ängste genommen. Und mal ehrlich: Ein entspannter Besuch im Café neben der öffentlichen Ladesäule im Stadtgeschehen oder ein kleiner Umweg zur Ladestation im Grünen statt Benzindunst an der Tankstelle? Klingt schon jetzt entspannter und flexibler – und ist es auch.

Diesen Artikel teilen
Kategorie: E-Auto fahren
Tags: , , , , ,

Das könnte Sie auch interessieren

E-Auto fahren|

Carsharing und Elektromobilität

Carsharing und Elektromobilität harmonieren ausgezeichnet miteinander. Schon heute sind überdurchschnittlich viele E-Autos in Carsharing-Flotten zu finden. Wieso funktionieren elektrisch betriebene Fahrzeuge ausgerechnet im Modell „Auto-teilen-statt-kaufen“ so gut?

Mehr Beiträge rund ums Elektroauto

Wir machen Sie e-mobil

Unsere Produkte und Services für Ihre E-Mobilität