fbpx
HomeE-Auto fahrenE-Mobilität zum Anfassen
E-Auto fahren
Tags: , ,

E-Mobilität zum Anfassen

Wie fährt es sich mit einem elektrisch angetriebenen Auto, Motorrad oder Roller? Das können Sie jetzt ganz einfach selbst testen. Denn die N‑ERGIE macht zusammen mit ihrem Kooperationspartner E.Z. Mobility Elektromobilität erlebbar – direkt im Kundencentrum am Plärrer in Nürnberg.

7. Juni 2019Artikel teilenDiesen Artikel teilenLesedauer: 2 MinutenAutor des Artikels: Theresa Aurbach
  • n-ergie-e-mobilitaet-zum-anfassen-ausstellung

E-Fahrzeuge auf zwei und vier Rädern

Der Fahrzeughändler E.Z. Mobility mit Standorten in Wendelstein und Nürnberg hat dort eine breite Auswahl an Elektrofahrzeugen vieler verschiedener Hersteller ausgestellt – von E-Scootern, über E-Motorräder bis hin zu E-Transportern. Elektromobilität heißt nicht gleich E-Auto. Je nach Mobilitätsverhalten muss es nicht immer zwingend ein PKW sein, manchmal eignet sich für Kurzstreckenfahrer ein elektrischer Roller noch besser. Die Experten von E.Z. Mobility stehen mit ihrem Fachwissen für Fragen rund um die Anschaffung von E-Fahrzeugen zur Verfügung. Immer Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr beraten sie kostenfrei im Kundencentrum der N-ERGIE. Schauen Sie vorbei – es lohnt sich!

Probefahrten mit E.Z. Mobility

Im N-ERGIE Kundencentrum am Plärrer gibt es nicht nur E-Mobilität zum Anfassen, sondern auch zum Ausprobieren. Wer die ausgestellten E-Fahrzeuge gerne einmal Probefahren möchte, kann unkompliziert vor Ort oder vorab telefonisch unter 09129 29548970 einen Termin mit E.Z. Mobility vereinbaren. Die kompakten E-Scooter, auch E-Tretroller oder Kickroller genannt, können sogar spontan und direkt im Kundencentrum getestet werden. Diese E-Flitzer sind derzeit in aller Munde. Dank neuer Verordnung kommen jetzt immer mehr Modelle mit Straßenzulassung auf den Markt. Was beim Kauf der E-Tretroller zu beachten ist, hat uns Benjamin Weinlich von E.Z. Mobility verraten:

Volle Ladung für E-Fahrzeuge

Ganz egal, ob es am Ende ein Zweirad oder ein PKW wird – Wer elektrisch unterwegs ist, muss sein Fahrzeug irgendwann wieder aufladen. Deshalb beraten die N-ERGIE Experten im Kundencentrum zu Ladelösungen für Elektrofahrzeugen. Die N-ERGIE bietet mit ihrer Wallbox von ABL den ADAC-Testsieger (unser Beitrag Bestnote für N-ERGIE Wallbox vom 20.12.2018). Damit kann das E-Auto fünfmal schneller als an der Haushaltssteckdose aufgeladen werden, sicher und zuverlässig. N-ERGIE Stromkunden können sich freuen: Über das CO2-Minderungsprogramm fördern wir die Anschaffung einer Ladestation mit 250 Euro. Und mit unserem passenden Ökostromtarif E-MOBIL wird das elektrische Fahren wirklich umweltschonend.

Diesen Artikel teilen
Kategorie: E-Auto fahren
Tags: , ,

Das könnte Sie auch interessieren

E-Auto fahren|

E-Mobilität zum Anfassen

Wie fährt es sich mit einem elektrisch angetriebenen Auto, Motorrad oder Roller? Das können Sie jetzt ganz einfach selbst testen. Denn die N‑ERGIE macht zusammen mit ihrem Kooperationspartner E.Z. Mobility ...

E-Auto fahren|

Carsharing und Elektromobilität

Carsharing und Elektromobilität harmonieren ausgezeichnet miteinander. Schon heute sind überdurchschnittlich viele E-Autos in Carsharing-Flotten zu finden. Wieso funktionieren elektrisch betriebene Fahrzeuge ausgerechnet im Modell „Auto-teilen-statt-kaufen“ so gut?

Mehr Beiträge rund ums Elektroauto

Wir machen Sie e-mobil

Unsere Produkte und Services für Ihre E-Mobilität